Anwendung

Generell gibt es 2 Arten der Anwendung: die Vliesstreifenmethode und das Flicking. Die Anwendung mit Vliesstreifen eignet sich sehr gut für Anfänger, da man dort eigentlich nicht viel falsch machen kann. Die Flickingmethode ist etwas für geübte oder talentierte Finger. Diese Methode erfordert etwas Geschick, wenn man es jedoch raus hat, ist es eine wunderbare Art der Enthaarung! Mehr dazu weiter unten in den Videos und der Beschreibung dazu.

Anwendung mit Vliesstreifen

Anwendung Zuckerpaste mit Vliesstreifentechnik (für eher feine Haare wie Bein,- Achsel- oder Gesichtshaare) Diese Anwendung ist der Anwendung mit Wachs sehr ähnlich, jedoch erfolgt das Auftragen und das Abziehen in genau anderer Reihenfolge: Entnehme mit einem Spatel etwas Zuckerpaste (diese evtl. vorher etwas erwärmen), streiche diese ENTGEGEN der Wuchsrichtung auf die zu enthaarende Stelle auf. Lege dann einen Vliesstreifen auf, drücke diesen fest und ziehe mit einem kräftigen Ruck MIT der Wuchsrichtung den Vliesstreifen wieder flach ab.

Anwendung Flicking (Handtechnik)

Anwendung Zuckerpaste mit der Handtechnik (Flicking) (eher für starke und dicke Haare wie z. B. in der Bikinizone) Die Paste kurz erwärmen, mit den Fingern etwas Paste entnehmen. Streiche nun die Paste ENTGEGEN der Wuchrichtung die Paste auf die zu enthaarende Stelle. Wiederhole diesen Schritt, damit auch alle Haare von der Paste umschlossen werden können. Nun greifst Du die Paste an einem Ende und ziehen mit einem kurzen, kräftigen und flachen Ruck diese wieder IN Wuchsrichtung ab. Diese Methode nennt man FLICKING und erfordert etwas Geschick und Übung. Für den Anfänger empfehle ich daher die Zuckerpaste mit Vliesstreifen. Sollte die Paste zu fest werden, so kann diese während des Prozesses mit der Supersoft-Paste wieder weicher gemacht werden - einfach untermischen!

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

©2020 BoDi concepts